share

Baroda, Indien (seit 2011) | Jugendbildung und Studienfinanzierung

Programme an Schulen und Stipendien durch Mitarbeiter ins Leben gerufen

Umfangreiches Jugend-Ausbildungsprogramm in Baroda, Indien & Oman
Umfangreiches Jugend-Ausbildungsprogramm in Baroda, Indien & Oman

Unsere indische Tochtergesellschaft IOT hat in 2010 ein umfangreiches Jugend-Ausbildungsprogramm initiiert. So wurden in den letzten Jahren diverse gemeinnützige Projekte im Bereich der Ausbildung, u.a. an staatlichen Grundschulen in den umliegenden Gemeinden der Tankläger wie auch im Umfeld von Bauprojekten des Geschäftsfeldes EPC ins Leben gerufen. 2011 nahm sich das Terminal in Navghar, Baroda, der Aufgabe an, die Situation von sozial benachteiligten Schülern umliegender Dörfer zu verbessern. So wurde zum Beispiel ein medizinisches Camp für 250 Schüler der Grundschule in Dhutum, Indien, organisiert, in dem eine Ärztin kostenfrei Behandlungen anbot. Später im Jahr wurden Schultaschen, Schreibmaterialien und Regenjacken verteilt. Der Schüler mit dem besten Ergebnis in einer staatlichen Prüfung, die abgehalten wird, um Mitarbeiter für die Regierung einzustellen, erhielt ein Stipendium. Das Ziel war es, andere Schüler zu besseren Leistungen anzuspornen. Im Jahr 2013 hat IOT dieses Engagement auf drei weitere Schulen ausgeweitet und zwölf Stipendien in Form von Einmalzahlungen vergeben und darüber hinaus 220 Schultaschen zur Verfügung gestellt sowie ein Schulgebäude renoviert. Des Weiteren finanzierte IOT die Ausbildung von zehn Studentinnen verschiedener Studienrichtungen über die India Student Educational Aid Foundation (ISEAF). Im Jahr 2016 spendeten das IOT-Team am Terminal in Raipur und die IOT-Zentrale in Mumbai Unterrichtsmaterialien wie Bücher, Stifte und Schultaschen für benachteiligte Schulkinder in umgebenden Dörfern.