März 2014

Oiltanking nimmt erweiterte Pipeline-Infrastruktur am SOHAR Port and Freezone in Betrieb

Oiltanking Odfjell Terminals Oman hatte am 13.03.2014 die erfolgreiche Inbetriebnahme der erweiterten Pipeline-Infrastruktur bekanntgegeben, die dazu beitrug, die Umschlagzeiten am Schiffsanleger zu verkürzen. Zudem war es dem Tanklager so möglich, mehrere Produkttransfers gleichzeitig durchzuführen und dabei die Sicherheit und Produktqualität zu wahren. Die Schiffsanleger waren für Long Range Tanker (LR) ausgelegt, so dass direkte Produkttransfers zwischen zwei LRs für Kunden durchgeführt werden konnten.

Dieses Investment unterstrich die Bedeutung des Kundenservices und belegte die Wirtschaftskraft des SOHAR Port and Freezone im Oman. Oiltanking Odfjell Terminals Oman hatte 2,5 Millionen US Dollar investiert, um einen weiteren Schiffsanleger an alle Pipelines für Mineralölprodukte anzubinden sowie die Schiffsanleger untereinander zu verbinden.

SOHAR Port and Freezone als Tiefwasserhafen und Freihandelszone im Nahen Osten gehörte mit einem derzeitigen Investitionsvolumen von über 15 Milliarden US Dollar zu den Gebieten mit der höchsten Wirtschaftsentwicklung weltweit und lag im Zentrum der weltweiten Handelsrouten zwischen Europa und Asien.