Oktober 2018

Oiltanking Antwerp Gas Terminal erweitert seinen Standort mit dem Bau eines neuen Propantanks

Oiltanking Antwerp Gas Terminal wird einen neuen 135.000 cbm Propantank zur Versorgung der Borealis Produktionsstätte in Kallo, Belgien, bauen. Zusätzlich zu den bestehenden Anlagen wird Borealis in Kallo eine neue World-Scale-Anlage zur Propandehydrierung (PDH) errichten. Die Inbetriebnahme der neuen PDH-Anlage ist für Anfang 2022 geplant.

Oiltanking Antwerp Gas Terminal ist bereits langfristiger Logistikpartner von Borealis, einem führenden Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe. Im Rahmen der neuen Vereinbarung erweitert Oiltanking Antwerp Gas Terminal diese Partnerschaft um den Umschlag und die Lagerung von weiterem Propylen und Propan und baut damit gleichzeitig seine Position als integrierter Partner der petrochemischen Industrie weiter aus.

Damit setzt sich die erfolgreiche Entwicklung von Oiltanking Antwerp Gas Terminal fort. Erst vor zwei Jahren, Mitte 2016, erwarb Oiltanking das Antwerp Gas Terminal und treibt die Erschließung des enormen Expansionspotenzials seither weiter voran. Anfang 2017 wurde ein Vertrag über den Bau eines ebenfalls 135.000 cbm großen, voll gekühlten Tanks unterzeichnet, der 2019 in Betrieb gehen wird. Zusammen mit dem neu geplanten Propantank wird Oiltanking Antwerp Gas Terminal seine derzeitige Kapazität damit nahezu verdreifachen.