Februar 2019

Baubeginn für das neue Liquid Bulk Tanklager in Ngqura, Südafrika

Oiltanking Grindrod Calulo (Pty) Ltd und Transnet National Ports Authority (TNPA) haben den ersten Spatenstich in Ngqura, dem Standort des künftigen Tanklagers, gesetzt. Das Tanklager Ngqura soll zum neuen Mineralölhandelszentrum Südafrikas werden, da die Tankläger im benachbarten Hafen von Port Elizabeth später stillgelegt werden.

Als Hafenbetreiber stellt TNPA die Hafeninfrastruktur für das Tanklager zur Verfügung. Das neue Tanklager wird die Kapazität des Hafens von Ngqura für Produkte wie Mineralöl, Diesel, Jet Fuel, Petroleumöl und Flüssiggas entwickeln. Dank des hohen Tiefgangs, der es ermöglicht, auch größere Tankschiffe abzufertigen, können in Ngqura weitaus höhere Durchsätze realisiert werden als es derzeit in Port Elizabeth der Fall ist. Das 20 Hektar umfassende Gelände bietet außerdem ausreichend Platz für einen weiteren Ausbau des Tanklagers.

Die Mineralölprodukte werden per Tankschiff zum Hafen von Ngqura transportiert und per Pipeline zum Tanklager geleitet, von wo aus sie lokal verteilt oder wieder exportiert werden. Kunden des modernen Tanklagers werden sowohl die großen Mineralölgesellschaften sein als auch Unternehmen, die neu im südafrikanischen Markt sind, sowie internationale Händler – sie alle werden die lokale Schifffahrtsindustrie stärken.

Oiltanking Grindrod Calulo geht bei den Planungen von einer Gesamtkapazität des Tanklagers von bis zu 790.000 cbm aus. Phase 1 umfasst spezielle Schiffsanleger-Leitungen sowie Tanks mit einer Gesamtkapazität von 200.000 cbm, ferner TKW-Ladebühnen mit Gasrückgewinnung sowie modernste Feuerlösch- und Entwässerungsanlagen. Außerdem sind Einrichtungen für die Lagerung und Verteilung von Flüssiggas (LPG) vorgesehen. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2020 geplant.