Fenster schließen | Drucken

April 2007

Indian Oiltanking gründet Tanklager Joint Venture für Flüssigprodukte in Mundra

Indian Oiltanking unterzeichnet im April 2007 einen Vertrag zur Gründung einer 50:50-Beteiligungsgesellschaft mit der Mundra Port and Special Economic Zone Ltd. über den Besitz und Betrieb eines Tanklagers für Flüssigprodukte in Mundra sowie dessen weiteren Ausbau. Die neue Beteiligungsgesellschaft firmiert unter dem Namen Mundra Indian Oiltanking Ltd. (MIOL).

Das Tanklager verfügt über eine Kapazität von 342.000 cbm und bietet Dienstleistungen für Firmen aus den Bereichen Raffinerie/Vertrieb, Handel und weiterverarbeitende Industrie für Mineralölprodukte. Das Produktportfolio umfasst auch Bunkeröl, Biokraftstoffe, Pflanzenöle sowie Chemikalien. Das MIOL-Terminal besitzt mehrere Schiffsanleger mit einer Wassertiefe von 15 m sowie Straßen- und Bahnanschluss und ist damit gut mit dem indischen Hinterland verbunden. Über den Golf von Kutch werden erhebliche Mengen des indischen Rohölimports abgewickelt. Geplante Raffinerieerweiterungen und ein sich vergrößerndes Handelsgeschäft stellen für MIOL ein großes Potenzial für die Ausweitung des Lager- und Umschlagsgeschäftes dar. Der Hafen Mundra verfügt zudem über eine Rohöl-Löschboje zum Entladen von VLCC-Tankschiffen, die sich ca. 7 km außerhalb des Hafens befinden. Außerdem ist der Hafen über Pipelines direkt mit Raffinerien verbunden.

Dieses Joint Venture beinhaltet damit für Oiltanking eine ausgezeichnete Möglichkeit, die ohnehin starke Position in Indien enorm zu verbessern.